Chronik PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 26. März 2010 um 14:17 Uhr

Der erste Memminger Ortsclub im ADAC

 

 

Die  GründungsurkundeDas genaue Gründungsjahr lässt sich aus den vorhandenen Unterlagen nicht mehr rekonstruieren. Eine alte Festschrift spricht von der Vereinigung zweier Gruppierungen im Jahr 1928, einmal Autofahrer und einmal Motorradfahrer.

1929 führt Josef Hebel den Club. Der Club hatte 66 Mitglieder und konnte schon einiges bieten. Es gab Familienausfahrten, Fuchsjagden, geselliges Beisammensein. Jährlicher Höhepunkt war jeweils das Eisrennen auf dem Buxheimer Weiher.

Im Februar 1933 wurde der Club ins Vereinsregister eingetragen. 1933 verändert sich in Deutschland manches, auch bei den Vereinen. Erst 1934 greifen die Veränderungen beim Club. Der ADAC existiert nicht mehr er wird mit anderen Kraftfahrer-Vereinigungen zum DDAC zusammengeschlossen . Die Clubvorstände wurden von Ortsgruppenführer ersetzt, die wiederum vom Gauführer in München ernannt wurden.

Erster Ortsgruppenführer in Memmingen war Ernst Weinmann. Ab 1939 endeten vorerst die Aufzeichnungen.

Wiederbeginn war 1948/49. Einige Mitglieder des Memminger Vorkriegsclubs gründeten den Automobil-Club Memmingen wieder. Am 17.1.49 erfolgt die Eintragung ins Vereinsregister. Anfang der 50er Jahre, beginnt plötzlich der Haussegen schief zu hängen. Motorradfahrer wollen sich trennen.

Ab November 54 gibt es in Memminen zwei Ortsclubs des ADAC, den AMC (Automobil-Club Memmingen) und den MCM (Motorsport-Club Memmingen), beide gehen getrennte Wege.

Nach 28 Jahren des Nebeneinanders erfolgte mit Jahresbeginn 1983 wieder der Zusammenschluss. Seitdem gibt es in Memmingen nur noch den Auto und Motorsport - Club Memmingen e.V. im ADAC.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Mai 2010 um 18:44 Uhr
 

Montag, 18. Dezember 2017

Valid XHTML & CSS